Unserer Montessori-Werkstatt stellt sich vor!

Seit September 2019 arbeiten die Grundstufen 3 und 4 täglich in der Montessori-Werkstatt. Montessori-Pädagogik ist ein reformpädagogisches Bildungsangebot, das sich unmittelbar am Kind orientiert und die Bedürfnisse des Schülers berücksichtigt.
Das erste Montessori-Kinderhaus wurde bereits 1907 in Rom von Maria Montessori gegründet. Ihr zu Ehren trägt diese Pädagogik ihren Namen. Montessori-Pädagogik wird heute in vielen Schulen in fast allen Ländern der Erde angeboten.

In der Freiarbeit wählen die Schüler nach eigener Entscheidung, womit sie sich beschäftigen.

Samir arbeitet mit dem Streifenbrett der Addition. Dabei werden erste Kombinationsaufgaben gelernt.
Die Farbigen Perlen helfen Pietro die Zahlen von 1 bis 9 zu beGREIFEN und sich die Zahlenfolge besser einzuprägen. Jeder Perlenstrang hat eine andere Farbe. Je länger die Schüler damit arbeiten, umso mehr verinnerlichen sie diese.
Durch den Rosa Turm kann sich Moritz folgende Begriffsbildung aneignen: groß – klein, groß – größer – am größten, klein – kleiner – am kleinsten.
Die Metallenen Einsatzfiguren, welche sich Nora ausgewählt hat, unterstützen die Auge-Hand-Koordination. Bei der Arbeit mit den Einsatzfiguren lernen die Schüler die ersten, wichtigen Grundfähigkeiten des Schreibens.
Leo arbeitet mit dem beweglichen Alphabet. Er verschiftlicht erste Wörter in der phonologischen Schreibweise.
Alex liest im Leseheftchen erste, lautgetreue Wörter
Jaqueline arbeitet mit dem Jahreskreis. Durch die Jahreskette mit den 365 Perlen in zwölf Farben in vier Tönen wird das Jahr verdeutlicht. Des Weiteren kann sie zu jedem Tag den passenden Geburtstag anbringen.
Alessio beschäftigt sich mit einer Schüttübung. Durch diese Übung, die auch die „Übungen des täglichen Lebens“ genannt werden, lernen die Schüler sich selbstständig im Alltag zurechtzufinden!
Svenja mischt Farben: „Welche Farbe entsteht, wenn ich rot und blau im Reagenzglas miteinander vermische?“

Charitylauf 2019

Tolle Leistungen beim diesjährigen Charitylauf.

Dieses Jahr haben wieder 20 Schülerinnen und Schüler der Rossentalschule begeistert beim Charitylauf mitgemacht. Durch die Unterstützung unserer aktuellen und ehemaligen FSJ, die tolle Stimmung und das lautstarke Anfeuern der mitgekommenen Eltern ist das Team der Rossentalschule insgesamt 217 Runden gelaufen. insgesamt konnten so über 2200 Euro zur Unterstützung von Kindern in Afrika erlaufen werden.

„Danke“ an alle die mitgemacht haben und „Danke“ an alle, die den Lauf als Spender unterstützt haben!

Handballprofis zu Gast an der Rossentalschule

Im Rahmen des außerschulischen Projektnachmittags der Hauptstufen 2 und 4 durften wir am 1. Oktober die beiden Handballprofis Gregor Thomann und Tim Nothdurft vom Bundesligateam des HBW Balingen-Weilstetten in der Rossentalschule begrüßen. Die Hauptstufenschüler absolvierten gemeinsam mit den Profis viele gemeinsame sportliche Übungen und konnten sich dabei ganz nebenbei den ein oder anderen Handballtrick abschauen. Nach dem gemeinsamen Toreschießen gingen die Schüler natürlich auch auf Autogrammjagd.
Vielen Dank an Gregor und Tim, die diesen tollen Nachmittag möglich gemacht haben!

Gregor Thomann und Tim Nothdurft

Schuljahresanfangsfest

Zu Beginn des neuen Schuljahres fand an der Rossentalschule das traditionelle Schuljahresanfangsfest statt.

Eltern haben bei diesem Fest neue KollegInnen, neue FSJ und neue Schülerinnen und Schüler kennen zu lernen.

Auf dem Airtramp konnten sich die jüngsten Besucher austoben und sich die Zeit vertreiben.


WIR entdecken Albstadt!

Im Rahmen des Sachunterrichts entdeckte die Grundstufe 2 viele öffentliche und kulturelle Einrichtungen.

Schuljahr 2018 / 2019

Besuch bei der Feuerwehr in Albtstadt-Ebingen.

Bei strahlendem Sonnenschein experimentieren wir im Schnee.

Besuch bei der Polizei in Truchtelfingen.

Wir besichtigen die ACURA Klinik!

Wir besuchen die ausgelagerte Klasse an der Burgschule in Meßstetten.

Wir fahren mit dem Stadtbus nach Albstadt-Ebigen.

Beim Lerngang auf den Pferdehof durften wir Tipsy und ihre Pferde kennenlernen.

Wir besuchen Frau Lebherz auf ihrer Terrasse.

Hitzewelle in Deutschland…. der Brunnen ist die perfekte Abkühlung!

…. ein Schuljahr mit vielen spannenden, aufregenden und interessanten Eindrücken.

Ausflug zum Storchennest

Ausflug nach Obernheim zum Storchennest

Albstadt. Die Kinder der Kooperative Organisationsform der Rossentalschule Albstadt, die derzeit an der Burgschule in Meßstetten unterrichtet werden, besuchten zum Abschluss des Schuljahres die „Obernheimer Störche“. Gemeinsam mit den Lehrkräften und ihrem FSJ wanderten sie zu den Störchen von Dieter Stotz und Armin Dreher. Diese beiden unterstützen seit mehreren Jahren den Förderverein der Rossentalschule Albstadt mit den Spenden, die Wanderer beim Besuch im Gasthaus Krone und Waldeck in die Spendendose für die Störche werfen.  Den letzten Schultag ließen die Kinder dann am Stausee ausklingen. Dabei wurde auch der beliebte FSJ verabschiedet. Die Rossentalschule hat für das nächst Schuljahr noch Stellen für das „Freiwillige Soziale Jahr“ frei. Interessierte können über das Landratsamt oder die Schule direkt Kontakt aufnehmen.


Fahrt nach Leipzig

Besuch unserer Partnerschule in Leipzig vom 13 bis 17. Mai 2019

Dieses Jahr stand wieder einmal der Besuch unserer Partnerschule „Schule am Rosenweg“ auf dem Programm. Unsere Reisegruppe bestand aus insgesamt 15 Teilnehmern. Nach 8 Stunden Zugfahrt wurden wir herzlich bei einem leckeren Abendessen in Leipzig empfangen.

Wir sind da!

Am nächsten Morgen, nach der großen Begrüßung in der Turnhalle, machten wir eine Bootsfahrt auf den Kanälen von Leipzig. Am Nachmittag haben uns die dicken Mauern des Völkerschlachtdenkmals beeindruckt. Einige von uns sind sogar ganz nach oben gestiegen!

Vor dem Völkerschlachtdenkmal.

Den Mittwoch haben wir im wunderschönen Leiziger Zoo verbracht. Die Disco am Abend war dann für alle noch ein Höhepunkt.

Let’s dance!
Panometer

Am Donnerstag konnten wir einen riesigen gemalten Garten im Panometer bewundern. Der letzte Abend in Leipzig wurde mit einem großen Grillfest gefeiert. Nach dem Kofferpacken am Freitagmorgen wurden wir in einer großen Runde verabschiedet. Herzlichen Dank an alle Leipziger Freunde für die tolle Gastfreundschaft!

Freizeitclub der Berufsschulstufe im Bistro Krokodil in Balingen

Wir sind als Erstes hier in die Schule gekommen haben. Dann ist Herr Bielecki mit ein paar SchülerInnen zum Bus gelaufen. Dort haben wir gewartet bis der Bus kam. Anschließen sind wir mit dem Zug nach Balingen gefahren. Von dort sind wir zum Krokodil gelaufen.

Herr Hochadel war schon da. Als wir ankamen haben wir etwas getrunken. Anschließen haben wir gekegelt. Danach haben wir uns das Mittagessen ausgesucht. Es gab Schnitzel mit Pommes oder Hamburger mit Pommes und Salat. Danach hat es noch einen Nachtisch gegeben.

Dann ist Herr Hochadel mit ein paar SchülerInnen wieder zurück in die Schule gefahren. Herr Bielecki musste bis um 13:00 Uhr warten bis der Bus wieder kam. Mit ein paar SchülerInnen ist er wieder mit dem Zug zur Schule gekommen.

Fußballturnier des Bayern Fan Club Albstadt

21. Fiat Maier Freizeitturnier


Am Sonntag, den 16.12.19  fand das 21. Fiat Maier Freizeitturnier für Menschen mit und ohne Behinderung in der Landessportschule in Albstadt-Tailfingen statt.
Jeweils zwei Mannschaften der Rossentalschule & der Fidelis Schule aus Sigmaringen, sowie eine Mannschaft von der FC Tailfingen AH und des FC Bayern Fan Club Albstadt 87, kämpften um die begehrten Pokale.
Nach einer spannenden Vorrunde, folgten die Platzierungsspiele um Platz 5, 3 und das Endspiel.
Im Endspiel konnte sich dann die Fidelis Schule 1, gegen die Rossentalschule 2 im Siebenmeterschiessen durchsetzen.
Den dritten Platz sicherte sich das Team der Rossentalschule 1 vor dem FC Bayern Fan Club Albstadt. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten die Fidelis Schule 2 sowie die FC Tailfingen AH. Während des gesamten Turniers, wurde durch die souverän leitenden Schiedsrichter Kurt Schulz und Gerd Krug lediglich eine Zeitstrafe ausgesprochen.
Das Turnier fand bereits zum 21.Mal statt und wird vom FC Bayern Fan Club Albstadt 87 durchgeführt. Die Fan Club Mitglieder hatten in einer Cafeteria jede Menge selbstgebackene Kuchen & Torten zum Kauf im Angebot.
Das Fiat Maier Freizeitturnier ist seit Jahren eine der wenigen Veranstaltungen, bei denen sich Menschen mit und ohne Behinderung sportlich gegeneinander messen, und ist somit auch ein Beitrag zur Inklusion von behinderten Menschen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen